Ihre Kellerwand abdichten mit dem
SAUG-FIX® System

Das nachträgliche Abdichten einer Kellerwand von außen ist mit dem SAUG-FIX® System bei allen Gebäuden anwendbar. So können auch Sie von den vielen Vorteilen unseres innovativen Systems zur Kellersanierung profitieren.

 

Mit unserer Saug-Technik erreichen wir Tiefen von 3,00 bis 3,50 Meter, mit zusätzlicher Freilegung auch größere Tiefen. Das Freilegen Ihrer Kellerwand erfolgt abschnittsweise auf jeweils nur 60-100 cm entlang Ihrer zu sanierenden Außenwand. Nach dem Einsetzen der Dämmplatte (Breite 60 cm) wird der Großteil des entnommenen Erdreiches sofort wieder im freigesaugten Erdschlitz vorverdichtet aufgefüllt. Durch diese Arbeitsweise entsteht viel weniger Abraum (aufgeschüttetes Erdreich) auf Ihrem Grundstück. Gleichzeitig wird dadurch auch die Standfestigkeit Ihres Hauses zu jeder Zeit gesichert.

 

Egal, ob Sie eine feuchte Kellerwand oder Ihren kompletten Keller gegen Feuchtigkeit abdichten wollen, der Einsatz unseres SAUG-FIX® Systems ist für Sie in jedem Fall die richtige Wahl.

So geht Keller abdichten heute - SAUG-FIX® System

Freisaugen eines Erdschlitzes an Ihrer Kellerwand (abschnittsweise)

Zur Erstellung eines Erdschlitzes lockern und zerkleinern wir zunächst den Boden an Ihrer Kellerwand. Dann wird das aufgelockerte Erdreich über die Saugleitung unseres mobilen Erdsauggerätes gefördert.

So erschaffen wir direkt an Ihrer Kellerwand eine ca. 20-30 cm breite Spalte bis zu Ihrer Bodenplatte bzw. bis zu Ihrem Fundament, je nach Bauweise.

 
Freisaugen der Kellerwand zum Abdichten
Perimeterdämmplatte an der Kellerwand zum Abdichten

Einsetzen einer wasserdichten Dämmplatte (abschnittsweise)

Nun stellen wir eine 60 mm starke wasserdichte Perimeter-Dämmplatte (60 cm breit und 250 cm hoch) an den tiefsten Punkt des freigesaugten Erdschlitzes. Der tiefste Punkt ist Ihre Bodenplatte oder Ihr Fundament.

Mit Abstandshaltern zu Ihrem Mauerwerk erzeugen wir einen 2-4 cm breiten Spalt zwischen der Dämmplatte und der Außenwand Ihres Kellers.

Die Dämmplatten werden als verlorene Schalung für den Beton-Verguss eingebaut. Die verlorene Schalung setzt dem Beton die gewünschten Grenzen. Sie wird nicht wieder entfernt, da sie gleichzeitig als Wärmedämmung dient.

Auffüllen des Spaltes mit unserem Spezialbeton

Den Spalt zwischen der Dämmplatte und der Außenwand Ihres Kellers füllen wir mit unserem Spezialbeton. Unser Vergussmaterial dringt auch in Öffnungen, Risse und Fugen Ihres Mauerwerks ein und verschließt diese.

Darüber hinaus verbindet sich die Dämmplatte durch den Spezialbeton mit dem Mauerwerk Ihrer Kellerwand und der Spezialbeton verfestigt sich zu einer wasserundurchlässigen Schicht.

 
Die Spalte wird mit Spezialbeton zum Abdichten der Kellerwand vergossen
Der ursprüngliche Zustand wurde nach dem Abdichten der Kellerwand wiederhergestellt

Einbau einer Hohl-Dichtungskehle & ursprünglicher Zustand

Als oberen Abschluss unseres SAUG-FIX® Systems bauen wir eine zementöse Hohl-Dichtungskehle knapp unter Erdniveau ein. Das ist eine wasserdichte ausgerundete Kante, die Ihre neue Abdichtung gegen Feuchtigkeit von oben schützt.

Danach erfolgt die Herstellung des ursprünglichen Zustandes ohne Pflaster und Gartenarbeiten.

Wir haben eine neue wasserundurchlässige Wand mit Wärmedämmung vor Ihrer Kellerwand erstellt!

Ihre Kellerwand abdichten - Bodenplatte oder Fundament​

Wir passen unser flexibles SAUG-FIX® System an die Bauweise Ihres Gebäudes an:
Infografik zum Abdichten der Kellerwand bei Bodenplatte

Ihr Gebäude verfügt über eine Bodenplatte

Unsere SAUG-FIX® Abdichtung erfolgt bis zur Oberkante Ihrer Bodenplatte. Durch Einschnitte am unteren Punkt der eingesetzten Dämmplatte oder an dieser Stelle montierte Abstandshalter fließt unser Spezialbeton bis ins Erdreich und schafft so einen abgedichteten Übergang zwischen der Dämmplatte und Ihrer Bodenplatte.

Infografik zum Abdichten der Kellerwand bei Streifenfundament

Ihr Gebäude verfügt über ein Streifenfundament

Der tiefste Punkt unserer SAUG-FIX® Abdichtung befindet sich unterhalb Ihres Streifenfundamentes. So wird gleichzeitig auch Ihr Streifenfundament vertikal von außen abgedichtet.

Sichern der Standfestigkeit Ihres Gebäudes beim Abdichten Ihrer Kellerwand

Hält Ihr Haus, wenn es aufgegraben oder aufgebaggert wird, insbesondere in Hanglagen? Im schlimmsten Fall ist die Last mehrerer Geschosse zu hoch und Sie riskieren einen Grundbruch Ihrer Fundamente.

 

Beim SAUG-FIX® System ist die Standfestigkeit (Baustatik) und Nutzung Ihres Gebäudes jederzeit gesichert, während wir Ihren Keller abdichten. Diese Sicherheit erreichen wir, indem wir die ersten beiden Arbeitsschritte (Freisaugen und Einsetzen der Dämmplatte) abschnittsweise ausführen:

 

Es wird nicht sofort der gesamte Abdichtungsbereich freigesaugt, sondern nur ein Abschnitt auf einer Länge von 60-100 cm. Nach dem Einstellen der Dämmplatte wird das entnommene Erdreich sofort wieder per Handstampfer – von außen bis zur Dämmplatte – vorverdichtet angefüllt. Erst dann wird der nächste Abschnitt (wieder 60-100 cm) freigesaugt und die nächste Dämmplatte mit formschlüssiger Nut-Feder-Verbindung eingestellt.

Dieser Vorgang wiederholt sich
, bis der abzudichtende Bereich komplett für den Verguss unseres Spezialbetons vorbereitet ist.

Lichtschächte vor Ihrer Kellerwand

Ihre vorhandenen Lichtschächte (zum Beispiel gemauert, aus Beton oder aus Kunststoff) werden von uns in die SAUG-FIX® Abdichtung sicher eingebunden. Sie können auch die Gelegenheit nutzen und Ihre eventuell älteren Lichtschächte im Rahmen unserer Abdichtungsarbeiten gegen neue Kunststoff-Lichtschächte austauschen.

Ihre SAUG-FIX® Wärmedämmung für eine KfW-Förderung

Eine Wärmedämmung Ihres Kellers ist besonders sinnvoll, wenn Sie Ihre Kellerräume höherwertig nutzen oder in Zukunft höherwertig nutzen wollen. Die Wärmedämmung Ihrer Kellerwände erfolgt durch Dämmplatten. Perimeter-Dämmplatten sind spezielle Dämmplatten für den erdberührten Bereich. Sie sind so geschaffen, dass sie den extremen Bedingungen unter der Erde standhalten.

Unsere Perimeter-Dämmplatten verfügen im Standard über eine Stärke von 60 mm nach EnEV (Energieeinsparverordnung) und bilden die zukünftige Wärmedämmung Ihres Kellers. Andere Stärken sind auf Wunsch jederzeit möglich. Die Einbau-Voraussetzung für eine KfW-Förderung beträgt aktuell mindestens 140 mm. Sprechen Sie uns bei Interesse einfach dazu an.

 Unser Tipp: Viele Städte & Kommunen stellen zusätzliche Fördermittel für diese Maßnahme bereit.

Wasserbeanspruchung Ihrer Kellerwände

Beim fachgerechten Abdichten Ihrer Kellerwand ist auch die vorhandene Belastung durch Wasser relevant. Die Intensität der Belastung erdberührter Bauteile durch Wasser wird in der DIN 18533-1 (Abdichtung von erdberührten Bauteilen) durch die Unterteilung in Wassereinwirkungsklassen geregelt.

Bodenfeuchte und nichtdrückendes Wasser

Das Oberflächenwasser (zum Beispiel durch hohe Regenmengen) versickert durch Ihren stark wasserdurchlässigen Baugrund ohne Stauungszonen bis zum Grundwasserspiegel und drückt nicht gegen Ihre Kelleraußenwände oder Ihre Bodenplatte.

Drückendes Wasser

Drückendes Wasser entsteht durch Stauwasser, Grundwasser oder Hochwasser und drückt gegen Ihre Kelleraußenwände oder Ihre Bodenplatte. Dieser hydrostatische Druck auf die Abdichtung Ihrer Kellerwände bildet sich beispielsweise in Hanglagen, bei wasserführenden Bodenschichten im Erdreich und stauendem Sickerwasser durch wenig wasserdurchlässigen Boden an Ihrer Kellerwand. Bei der Intensität unterscheiden wir mäßige Einwirkung oder hohe Einwirkung von drückendem Wasser. 

Unsere SAUG-FIX® Abdichtung wurde bereits vielfach bei allen Wasserbeanspruchungen erfolgreich eingesetzt.

Darüber hinaus gehören zu den Wassereinwirkungsklassen auch „Nicht drückendes Wasser auf erdberührten Decken“ und „Spritzwasser am Wandsockel sowie Kapillarwasser in und unter erdberührten Wänden“.

Vereinbaren Sie gleich einen Termin:

Wir kommen zu Ihnen - deutschlandweit
Kostenfreie Schadensanalyse und Beratung vor Ort

Telefon

Rufen Sie uns einfach kostenfrei an

0800 3090011

Kontaktformular

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

oder senden Sie uns eine E-Mail an info@saugfix.de

© Copyright 2019 Saug-Fix GmbH